Das ist doch Utopie, oder?

Die angestrebte Reform des Geldsystems ist nicht neu, sondern geht auf Theorien von prominenten Ökonomen wie z.B. Irving Fisher und John Maynard Keynes zurück. Prof. J. Huber hat die Ideen weiterentwickelt und auf die heutige Situation angepasst. Der Verein Monetäre Modernisierung (MoMo) hat nun mit Hilfe von Professoren der Bereiche Staatsrecht, Ökonomie sowie Soziologie und Wirtschaftsethik das Ganze an die Situation in der Schweiz angepasst und in einen Entwurf eines Verfassungstextes erarbeitet.
Ähnliche Reformbewegungen sind auch in Deutschland, Grossbritannien und den USA bereits weit voran geschritten, aber dort gibt es nicht die demokratischen Mittel einer Landsgemeinde oder Volksinitiative.
Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: