Archiv

Archive for the ‘Dokumente’ Category

Broschuere

.

Hier geht’s zum Download der Stichworte-Artikel Broschüre:

Reform der Geldschöpfung (PDF / 2MB)

Die gedruckte und geheftete Version dieser Stichworte-Artikel Broschüre von Prof. Dr. J. Huber können Sie bei info@monetative.ch bestellen. (Fr.5.-/Stk.)

.

.

Kategorien:Dokumente

Neuerscheinung: Die Vollgeld-Reform

24. Februar 2012 13 Kommentare

Verein Monetäre Modernsierung (Hrsg.): 
Die Vollgeld-Reform – wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können.

Mit Beiträgen von Hans Christoph Binswanger, Joseph Huber und Philippe Mastronardi.
Edition Zeitpunkt, 2012. 80 S. Fr.12.50 / Euro 9.50. ISBN: 978-3-9523955-0-9

.

Hier bestellen  /   Im Buch blättern

.

Was viele nicht wissen: Rund 90 Prozent unseres Geldes werden gar nicht von der Nationalbank geschöpft, sondern von den privaten Banken. Jedes Mal, wenn sie einen Kredit sprechen, erhöht sich die Geldmenge um den entsprechenden Betrag. Dies bestätigt auch die Nationalbank. (Die Nationalbank und das liebe Geld, S. 18/19).

Dieses Geld wandert zum grössten Teil in die Spekulation und erzeugt Druck auf die Realwirtschaft. Zudem ist dieses Geld unsicher; es hängt ab von der Bonität der Banken.

Die Vollgeld-Reform will das staatliche Geldmonopol wiederherstellen, die Geldschöpfung an die realwirtschaftlichen Bedürfnisse  anpassen und sicherer machen.

Drei Professoren erklären in einem neu erschienenen Buch die Geldschöpfung durch die privaten Banken, die Vollgeld-Reform und wie sie mit einer Verfassungs-Initiative umgesetzt werden kann. Eine Reform, auf die die Schweiz gewartet hat, und ein Buch, das Sie brauchen, um mitreden zu können.

Buch bestellen    /   Im Buch blättern

.

Anhörung Revision der Eigenmittelverordnung (Basel III) – Antwortschreiben der MoMo

Am 11. Januar 2012 antworteten wir auf die Anhörung zur Revision der Eigenmittelverordnung (Basel III) wie folgt:

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Dorner
Bis 16. Januar 2012 geben Sie ausgewählten Kreisen und der interessierten Öffentlichkeit Gelegenheit, zu den drei erwähnten Vorlagen Stellung zu nehmen. Als relativ junger Verein, welcher sich mit Grundsatzfragen des Geldwesens beschäftigt, haben wir diese Vorlagen mit Interesse gelesen. Da zwischen diesen drei Vorlagen enge Zusammenhänge bestehen, erlauben wir uns, dazu einige grundsätzliche Bemerkungen anzubringen.

Gesamten Brief lesen (PDF)

Kategorien:Dokumente

Geldreform oder Geld- und Finanzmarktreform

Am 24. August traf sich der MoMo-Vorstand in Zürich um mit Hans Christoph Binswanger, Reinhold Harringer, Philippe Mastronardi und Peter Ulrich über die Notwendigkeit einer kombinierten Geld- und Finanzmarktreform zu sprechen.

Lesen sie hier eine Zusammenfassung der Diskussion.

Dokumentation zur Tagung „Schweizer Vollgeldreform“ vom 13./14.Mai 2011 an der ZHAW in Winterthur

Hier finden Sie alle Unterlagen zur Tagung „Schweizer Vollgeldreform“ als PDF:

Unterlagen zum Entwurf einer Vollgeld-Initiative:

Unterlagen zum Referat von Prof. em. Hans Christoph Binswanger:

Unterlagen zum Referat von Prof. Joseph Huber:

Unterlagen zum Referat von Prof. Philippe Mastronardi:

Unterlagen zur Podiumsdiskussion mit den Referenten:

Unterlagen zur Diskussionsrunde mit Prof. Joseph Huber:

Pressemitteilung zur Tagung „Schweizer Vollgeldreform“

Der Startschuss ist gefallen: Mit der Präsentation eines Reformvorschlags hat der frisch gegründete Verein Monetäre Modernisierung (MoMo) eine öffentliche Debatte über die Verbesserung des Schweizer Geldwesens eröffnet. Der Verein will die Lehre aus der Finanzkrise ziehen und eine empfindliche Gesetzeslücke schliessen. Ziel ist die Etablierung eines nachhaltigen und sicheren Finanzsystems.
Am 13. Mai haben die Initiatoren im Rahmen einer Tagung an der ZHAW Winterthur ihren Entwurf für eine Änderung der Bundesverfassung im Sinn der angestrebten Modernisierung des Geldsystems vorgestellt.
Das Interesse für das Thema war mit über 100 BesucherInnen so gross, dass die Veranstaltung in den grössten Vorlesungssaal der Hochschule verlegt werden musste. Nach einer Einleitung des Gastgebers und Vizepräsidenten des MoMo, Professor Werner Kallenberger führten drei prominente Wissenschaftler die Dringlichkeit einer Verbesserung der bestehenden Geldordnung vor Augen und erklärten die Grundzüge und Vorteile der vorgeschlagenen Vollgeldreform. Es referierten die Professoren Hans Christoph Binswanger, St. Gallen über „Die Notwendigkeit einer Geld- und Bankenreform aus ökonomischer und ökologischer Sicht“, Joseph Huber, Halle-Wittenberg über die „Das Konzept einer Vollgeldreform aus soziologischer und geldtheoretischer Sicht“ und Philippe Mastronardi, St. Gallen über „Die Vollgeldreform als Verfassungsinitiative aus juristischer Sicht“. Den Referaten folgte eine lebhafte Diskussion, in der sowohl finanztechnische als auch politische Aspekte der Vollgeldreform angesprochen wurden.

Tagung „Schweizer Vollgeldreform“ vom 13.Mai 2011: Vollständige Pressemitteilung als PDF

Kategorien:Dokumente

MoMo – Verein Monetäre Modernisierung gegründet

Im Vorfeld zur Tagung „Schweizer Vollgeldreform“ wurde der Verein Monetäre Modernisierung (MoMo) offiziell gegründet.

Beitreten können sie per Mail an info@monetative.ch.

Sollten sie den Postweg bevorzugen, so können sie ein PDF der Anmeldekarte herunterladen.