Startseite > Veranstaltungen > Einladung zur Podiumsdiskussion „Money, Money, Money“

Einladung zur Podiumsdiskussion „Money, Money, Money“

Die Bankenkrise ist zur Schuldenkrise geworden. Die Schere zwischen Reichen und Normalverdienenden hat sich stärker geöffnet, die demokratischen Regierungen sind von Börsenkursen gefangen. Mit „Occupy“ ist eine internationale Bewegung entstanden, welche die (All)Macht der Banken und die soziale Ungleichheit anprangert. Die SP Bezirk Hinwil lädt im Rahmen einer öffentlichen AkzentLinks Veranstaltung ein, Ursachen der Probleme aber auch Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren.

Vor vier Jahren musste der Staat die UBS wegen der Immobilienkrise im Notrecht mit etwa 7 Milliarden Franken retten (SF Video Portal). Wegen toxischer Papiere und der überdimensionalen Grösse der Banken war sowohl die nationale als auch die internationale Wirtschaftsstabilität gefährdet. Seither ist die Bankenkrise zu einer Staatsschuldenkrise mutiert. Die Staaten müssen nun sparen und die Löhne werden gekürzt während 2008 die Anleger mit Steuergeldern gerettet und hohe Boni kurz nach der Krise wieder ausgezahlt wurden. Die Kluft zwischen Reichen und Normalverdienenden hat sich vergrössert und die demokratischen Regierungen scheinen Geiseln der Börsenkurse zu sein. Wie das Erdbeben von Lissabon 1755 die Existenz eines allmächtigen und gütigen Gottes in Frage stellte, entstanden 2008 plötzlich Risse in der (neo)liberalen Ideologie der selbstregulierenden Märkte. Seither sind die Märkte und die Öffentlichkeit nicht zur Ruhe gekommen.

Im Herbst 2011 sind tausende von Menschen weltweit auf die Strassen gegangen gegen diese Missstände zu protestieren. Unter dem Namen „Occupy“ ist eine internationale Bewegung entstanden, welche die (All)Macht der Banken und die soziale Ungleichheit anprangert. Bis jetzt ist jedoch noch wenig passiert. Aber was ist in der Finanzwirtschaft eigentlich falsch gelaufen? Wo liegen die genauen Probleme? Und was für Lösungen gibt es überhaupt?

Um diese Fragen zu beantworten, organisiert die SP Bezirk Hinwil im Rahmen der AkzentLinks Veranstaltungen die Podiumsdiskussion „Money, Money, Money. Was passiert mit unserem Geld?“ Eingeladen sind Hans Schäppi (Denknetz, Solifonds, BastA!) und Raffael Wüthrich (Occupy).

Die öffentliche Veranstaltung findet am Freitag den 16. März 2012 im Restaurant Konter in Wetzikon zwischen 20:00 und 22:00 statt.
Der Eintritt ist kostenlos.

Bitte nehmen Sie diesen Anlass in Ihren Veranstaltungskalender auf. Wir freuen uns, Sie am 16. März 2012 im Konter begrüssen zu dürfen.

Flyer (PDF)

Advertisements
Kategorien:Veranstaltungen
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: