Startseite > Newsletter > MoMo-Newsletter Oktober 2011

MoMo-Newsletter Oktober 2011

Hier finden sie den Newsletter als PDF.

Sehr geehrte Newsletter-EmpfängerInnen,
Sehr geehrte Aktive und Interessierte der „MoMo-Bewegung“,


Menschen retten, nicht Banken

Unter diesem Motto findet am Samstag 15. Oktober ab 10:00 eine Demonstration auf dem Paradeplatz in Zürich statt. Angelehnt an die Occupy Wallstreet Demos richtet sich der Protest gegen die Finanzmarktspekulation, die nur den Reichsten nützt, und fordert eine demokratische Gestaltung des Finanzmarkts.

Mehr Informationen finden Sie unter www.occupyparadeplatz.ch

Einige MoMo-Mitglieder werden vor Ort sein und Flyer verteilen, um auf die Vollgeldreform aufmerksam zu machen. Wer sich mit uns treffen will, erreicht uns unter 079 773 34 50.

MoMo-Treff

Jeweils am ersten Freitag im Monat trifft sich der Vereinsvorstand für eine Sitzung. Daran anschliessend findet der MoMo-Treff statt.
An diesen MoMo-Treffen können Sie sich detailliert über die Vereinsaktivitäten informieren und ihre Fragen zum Thema Vollgeldreform/Monetative loswerden.
Die Treffen finden im Sitzungsraum der Kramer-Stiftung an der Röslistr.2 in 8006 Zürich statt. Für Anmeldungen und weitere Informationen wenden Sie sich an: info@monetative.ch.

Der nächste Treff findet am Freitag 4.November um 19 Uhr statt. Unter anderem wird die vom Verein geplante Vernehmlassung zur Vollgeldreform ein Thema sein. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen. Ab 21 Uhr wechseln wir ins gegenüberliegende Restaurant des Hotels Krone zum unverbindlichen Ausklang.

Ihr Verein oder Ihre Partei will mehr über die Vollgeldreform wissen?

Gerne stellen Vertreter des Vorstandes die Vollgeldreform in kleinerem oder grösserem Rahmen in einer 30 minütigen Präsentation vor. Wenn gewünscht, stehen wir anschliessend für eine Fragerunde zur Verfügung.

Homepage/Blog

Der Vollgeld-Blog ist nun offiziell über www.vollgeld.ch und www.monetative.ch zu erreichen. Alle Dokumente die auf der alten Homepage verfügbar waren finden Sie nun über das Register „Text“. Anregungen und Verbesserungsvorschläge können Sie an info@monetative.ch senden oder direkt über die Kommentarfunktion im Blog hinterlassen.

Vernehmlassung

Der MoMo-Vorstand plant eine breit angelegte Befragung. Damit wollen wir auf unser Anliegen aufmerksam machen, fachliche und politische Meinungen aus verschiedenen Blickwinkeln sammeln und unsere Suche nach potentiellen Partnern vorantreiben. Momentan arbeitet der MoMo-Vorstand gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Beirat am Fragebogen, der voraussichtlich zu Beginn des neuen Jahres verschickt wird.

 

Über Geld schreibt man doch! 

Unter diesem Titel erscheint im November eine Anthologie im Zytglogge-Verlag, die von MoMo-Vorstandsmitglied Thomas Brändle mit herausgegeben wird. In diesem Buch kommen diverse MoMo-Mitglieder und auch Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats zur Sprache. Mehr Informationen finden sie auf www.themageld.blogspot.com oder beim Verlag Zytglogge.

Mit freundlichen Grüssen im Namen des MoMo-Vorstandes,
Martin Jung und Daniel Meier

Verein Monetäre Modernisierung (MoMo)
www.monetative.ch  /  info@monetative.ch
Tel: 079 773 34 50  / 
PC-Konto 60-528878-0 / IBAN: CH70 0900 0000 6052 8878 0

P.S: Bitte informieren Sie uns, falls Ihnen der Newsletter doppelt zugesandt wird oder Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen. Besten Dank.


Zusatzinformationen zum MoMo-Newsletter Nr.6 (Oktober 2011)


Veranstaltungen

Donnerstag, 20. Oktober 2011
Filmabend im KdG in Zürich von 18:30 – 21:30Uhr. (Eintritt frei / Kollekte)
„Chronik einer Plünderung“ / „Memoria del Saqueo“, Argentinien 2004, O/d (120 Minuten, mit Untertitel)
Der Film zeigt die Problematiken die katastrophalen Auswirkungen der Globalisierung und die Folgen der Finanzkrise in Argentinien von 2001.

Mittwoch 26.Oktober 2011
Ab 19Uhr im Veranstaltungszentrum Spenglerei in Winterthur
Filmvorführung „Der (Geld-)Schein trügt“ sowie anschliessend Diskussion mit MoMo-Mitglied Christoph Pfluger.

Christoph Pfluger bloggt weiterhin im Rahmen seiner Nationalratskandidatur (Kanton Solothurn). Die meisten seiner Beiträge haben das Geldsystem zum Thema. Einige der Beiträge beziehen sich direkt auf die Problematik der Bankengeldschöpfung, etwa wenn Pfluger darüber schreibt, dass es kaum echtes Geld bei den Banken gebe.
Neu präsentiert er sich auch auf youtube:
Hier sein Statement über verfassungsmässiges Geld und sein Kurzauftritt in der Arena.

Medienhinweise

ZDF-Sendung (Talkshow Markus Lanz): Die sehr aufschlussreichen Gespräche bringen die Problematiken des heutigen Finanzmarktes zur Sprache. (ab 3.Minute ein 30minütiger Beitrag)

Wochenzeitung Zeit-Fragen
Im Rückblick auf die MoMo-Tagung im Mai 2011 entstanden folgende sehr lesenswerte Artikel:
Finanz- und Umweltkrise sind ohne Währungs- und Geldreform nicht lösbar“ und
Monetative – Eine Volksinitiative will die Vollgeldreform

Universität St. Gallen
Eine St.Galler Studie belegt: Aktienhändler riskieren mehr als Psychopathen

Kategorien:Newsletter
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: